The Partysquad

Ruben Fernhout und Jerry Leembruggen von The Partysquad machen die heimischen und internationalen Bühnen bereits seit über 20 Jahren unsicher. Ruben (MC) und Jerry (DJ) haben schon auf einigen Partys die Stimmung zum Kochen gebracht. Zu ihren größten Hits gehören u. a. Rampeneren, Helemaal naar de Klote, Leven voor de Rave und Oh My, als Remix von Paul Elstak. Die Herren freuen sich auf ihren Gastauftritt. „Es ist unfassbar, dass wir demnächst im Gelredome auftreten dürfen. Ehrlich gesagt sind wir in erster Linie Fans von Paul. Es ist und bleibt irreal, dass ein Held wie er einen Remix von unserem ,Oh My’-Track machen wollte. Dass er uns jetzt sogar einlädt, ist eine große Ehre."

DJ Jean

DJ Jean ist ein Generationsgenosse von Paul Elstak. 1998 macht er seine ersten Schritte in der Welt der Clubs bevor er zum Heim-DJ der berüchtigten Amsterdammer Disco iT heranwuchs. Er hat diverse nationale und internationale Hits geschrieben, moderierte eigene Programme auf diversen Radiosendern und nebenbei ist sein Terminkalender mit einer Vielzahl von Auftritten gefüllt. „Es ist einfach toll, bei Pauls groß aufgezogenen Jubiläum im Gelredome dabei zu sein. Pauls und meine Verbindung geht sehr weit zurück, zwischen uns herrschte schon immer ein magischer, vielsagender, gegenseitiger Respekt und wir haben Ende der 80er Jahre sogar gemeinsam als DJ-Kollegen im Superclub Network in Rotterdam begonnen. Mittlerweile – so viele Jahre später – heißt es noch immer „still going strong", er ist der Ikon in der Hardcore/Happy Hardcore-Szene und ich in der House/Club-Szene. Diese Party im Gelredome ist das I-Tüpfelchen seiner legendären Arbeit und ich finde es fantastisch, Teil dessen zu sein. Darum freue ich mich auch jetzt schon darauf – wie der Rest der Niederlande.

Jebroer

Jebroer darf auf dem Jubiläumskonzert einfach nicht fehlen. Einer seiner allergrößten Hits ist Kind van de Duivel aus 2017. Diese Nummer hat er mit Paul Elstak geschrieben und sorgte aufgrund der Liedtexte für die nötige Aufruhr in der christlichen Gemeinschaft. Der dazugehörige Videoclip hat mittlerweile schon über 33 Millionen Views.

Klubbbheads

Auch die Herren von Klubbheads sind am 14. Dezember mit von der Partie. Seit 2005 besteht Klubbheads aus Addy van der Zwan und Koen Groeneveld. Dieses Produzentenduo hat eine Vielzahl von Hits in diversen Musikgenres geschrieben. Sie sind auch die Produzenten von Hits von Paul Elstak und DJ Jean.

The Darkraver

The Darkraver wurde als Stefan André Sweet in Den Haag geboren. Er tritt auch unter dem Namen Steve Sweet auf und gilt – gemeinsam mit DJ Gizmo –  als Mitbegründer der Haagschen Hardcore-Szene. Steve ist auch Miterfinder des bekannten Hakkuh-Schreis, der bis heute als Symbol des „Gabber"-Tanzstils gilt. Zunächst ist seine musikalische Karriere nicht so recht von Erfolg gekrönt und arbeitet er unter anderem als Stripper/Tänzer und im Sicherheitsdienst. Doch nach einer Weile folgt dann der musikalische Durchbruch. Hardcore ist die Basis, doch mischt während seiner Sets auch mit anderen Musikstilen. 1996 wurde The Darkraver zum besten Hardcore-DJ gewählt.

Mental Theo

Mental Theo bildet gemeinsam mit Charly Lownoise ein bekanntes Duo, tritt aber auch alleine auf. Seine Musikkarriere begann relativ spät. Zunächst betätigte er sich als DJ auf Mallorca und entschied sich Anfang der 90er-Jahre für eine Zusammenarbeit mit Charly Lownoise. Happy Hardcore brachte zwischen 1994 und 1998 viele Hits heraus, u. a. den Superhit Wonderfull days. Mental Theo war auch öfter in Radio und TV aktiv. So arbeitete er beispielsweise eine Weile für den Musiksender TMF und den Radiosender Slam FM! Außerdem präsentierte er diverse Programme bei Veronica und RTL7. 2014 produzierte er in Zusammenarbeit mit Gin Dutch und dem Gastgeber des Abends, Paul Elstak, den Song Raving Beats.

Party Animals

Party Animals machte sich Mitte der 90er-Jahre einen Namen mit Happy Hardcore und Hardcore House. Die ersten drei Singles landeten auf dem ersten Platz der niederländischen Hitparaden. Auf die Debütsingle „Have you ever been mellow" (gesungen von Suzanna Mangar) folgte „Hava Naquila", ein Song der den Gold-Status erzielte. Die dritte Single „Aquarius" erreichte sogar Platin. Der Erfolg beschränkte sich nicht auf die Landesgrenzen. Nach 2000 blieb es eine Weile still um die Party Animals, die Musik schien aber nichts ihrer Kraft verloren zu haben. Die Produzenten Jeff Porter und Jeroen Flamman gründeten eine neue Gruppe, die auch heute noch einen vollen Terminkalender hat.

2 Brothers of the 4th Floor

2 Brothers of the 4th Floor ist seit 1990 ein hauptsächlich musikalisches Exportprodukt. Die Brüder Martin und Bobby Boer bilden die Basis dieser Formation, der große Durchbruch folgt 1993 als der Rapper René Philips (D-Rock) und die Sängerin Desirée Manders (Des’Ray) engagiert werden. Ihre erste Zusammenarbeit resultiert u. a. in den Nummer 1-Songs „Never Alone" und „Dreams". Bis 2001 hatte 2 Brothers on the 4th Floor ein Abonnement für Hitnoterierungen und danach blieb es eine Weile still. 2006 folgte ein Treffen. Der Auftritt weckte Wünsche, denn D-Rock und Des'Ray beschlossen wieder häufiger aufzutreten und 2010 folgte das Comeback. 2016 feierte 2 Brothers das silberne Jubiläum des Albums „The Very Best Of (25th Anniversary Edition)".