Geschichte

1987 wurde Paul Elstak als Resident Hip-Hop-DJ in der Diskothek Bluette in Rotterdam angenommen. Gemeinsam mit dem niederländischen House Pionier Peter Slagthuis legte er auf, diese Periode ist der absolute Beginn von Paul Elstaks Karriere. In dieser Zeit traf er auch Rob Fabrie und Richard van Naamen mit denen er die Gruppe Holy Noise gründete. Mit dieser Gruppe brachte er unter dem Plattenlabel Hithouse von Peter Slaghuis einige Neuerscheinungen heraus. Der Höhepunkt ist die Nummer „James Brown is still alive, die 1991 auf Platz 8 der Top 40 stand, eine Antwort auf die berühmte Scheibe „James Brown is dead" von L.A. Style. 

Nach Holy Noise gründete Paul Elstak das Forze DJ Team, mit dem er ein Trio mit DJ Panic und DJ Lars bildete. Seine Kleiderlinie „Forze"wurde unter den Burschen in kürzester Zeit berühmt. 1992 erblickte Rotterdams Records das Licht der Welt. Dieses eigene Plattenlabel brachte Paul Elstak unter Mid Town Records heraus und 1995 erschien die erste Single mit dem Titel „Life is like a dance." Es folgten noch einige kommerzielle Nummern wie „Luv U more", „Don't leave me alone". „The Promised land" und natürlich das legendarische „Rainbow in the Sky". Es gab mehrere Singels, welche die niederländischen Top 40 erreichten, aber „Rainbow in the Sky" war mit Abstand der größte Erfolg. Das Plattenlabel gibt es mittlerweile nicht mehr.

Nach den 90ern:

2001 wollte Paul Elstak sich hauptsächlich auf Hardcore konzentrieren und gründete ein neues Hardcore-Label: Offensive Records. Bis zum heutigen Tag bringt er unter diesem Label Musik in seinem eigenen Stil heraus.

Er hat sich unter anderem dank des Revivals von Happy Hardcore und den zahlreichen 90er-Partys, für die er engagiert wurde, wieder mit Happy Hardcore beschäftigt. Wöchentlich tritt er europaweit bei Hardcore-, 90er- und Freestyle-Partys auf und auch in Australien, den Vereinigten Staaten und Japan gibt es eine treue Fangemeinde. 

Am 8. November 2010 kam der von ihm produzierte Titelsong des Films New Kids Turbo heraus und am 26. März 2011 gewann er mit diesem Titel  einen Rembrandt Award in der Kategorie „Bester Titelsong". Am 12. Mai 2011 wurde derselbe Song mit einer goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Vor ein paar Jahren produzierte Paul Elstak gemeinsam mit dem Rapper Jebroer und dem Produzenten Dr Phunk die Songs „Kind van de Duivel" und „Engeltje", zwei große Hits des Jahres 2017. „Kind van de Duivel" bekommt in den Niederlanden und Belgien 3x Platin, „Engeltje" 2x.